Linard Bardill´s Inhalte: Aktuelles - Artikel - Interviews - Wichtige Dokumente - Newsletter
 

Tell Sternstunde in Benken

am September 10, 2012 — in der Rubrik: Artikel,Wilhelm Tell

Manchmal gibt es kleine Sternstunden eines Programms.

Wir haben das „Nid so schnell, wilhlem Tell“, nun bald 40 mal mit Chor gesungen.

Benken war sehr besonders. Danke an den Kinderchor, an Simone und Patrick, die Leiter und danke für den Frauenverein Benken für die Einladung!

 

http://www.kinderchor-benken.ch/linard.php

 



Der kleine Buddha / September 2012

am September 4, 2012 — in der Rubrik: Newsletter

Liebe Freunde,
Heute erscheint in der Coopzeitung der Artikel über das neue Buch/Cd
„Der kleine Buddha“.
Ich wurde oft gefragt, ob die Veranstaltung dazu ein Konzert oder eine Lesung sei.
Es wird vorwiegend Lieder geben und ein paar Geschichten.
Brumo Brandenberger begleitet mich am Bass.
Es soll ein Fest werden. Teilhaben am Glück, das mir der kleine Buddha in den letzten bald neun Jahren beschert hat und ein paar Einsichten/Aussichten, wohin es führt, wenn wir das Leben zulassen.
Schön wäre, wenn ich Zürich die Premiere rappelvoll ist!
Freitag, 14.09.2012 – 20.00 Uhr – Zug Theater im Burgbachkeller
Mittwoch, 19.09.2012 – Premiere 20.00 Uhr – Zürich Millers Studio
Samstag, 29.09.2012 – 16.00 Uhr – Chur Cerebral Graubünden
Donnerstag, 04.10.2012 – 20.00 Uhr – Zürich Millers Studio
Dienstag, 09.10.2012 – – Winterthur Alte Kaserne, Technikum- strasse 8
Mittwoch, 24.10.2012 – 20.15 Uhr – St. Gallen Kellerbühne
Freitag, 26.10.2012 – 20.15 Uhr – St. Gallen Kellerbühne
Samstag, 27.10.2012 – 20.15 Uhr – St. Gallen Kellerbühne
Sonntag, 28.10.2012 – 17.30 Uhr – Wädenswil Theater Ticino
Donnerstag, 08.11.2012 – 19.30 Uhr – Wettingen HPS, Staffelstrasse 91
En wunderschöne Tag
Linard Bardill
der Hase vor dem Fenster
der Jagdhütte
stellt die Löffel
immer ist der Fuchs im Anzug
die Nebel legen sich auf die Berge
das Herz möchte nach innen kehren
doch die Zeichen stehen auf Sturm
verrückte Zeit
wo bist du kleiner Hase
ich möchte wie ein Grashalm sein
und wie der Wind der durch die Tannen rauscht
ein Lied
und tausend Samen fliegen
Wollen sie den Newsletter nicht mehr erhalten, bitte bestellen sie ihn selber ab.
http://www.bardill.ch gibt es ein Tool. Sie ersparen mir etwas Arbeit. Danke


Echo aus dem Glarnerland

am September 3, 2012 — in der Rubrik: Artikel,Zauberbett


Zauberbett im Glarnerland Argus KW35 Die Südostschweiz



Aufruf

am August 23, 2012 — in der Rubrik: Aktuelles,Der Kleine Buddha

Die neuste medizintechnischen Errungenschaft, mit deren Hilfe ab der 12. Schwangerschaftswoche im Bluttest pränatal festgestellt werden kann, ob ein Kind mit Downsyndrom geboren werden will, halten wir für zwiespältig und lebensfeindlich.
Die Vorstellung, Kinder mit Downsyndrom seinen behindert oder krank lehnen wir ab. Vielmehr weist der voraussichtlich bald flächendeckend eingesetzte Diagnostik – Test auf eine Behinderung des Denkens in unserer Gesellschaft hin.
Als Eltern und Bekannte von Kindern mit Down Syndrom erfahren wir diese Kinder nicht als behindert, sondern als als vollkommen und ganz. Es fehlt ihnen primär nichts. Im Gegenteil. Sie werden uns zu Lehrern und Vorbildern in stets wechselnden Bezügen. Sie sind bei aller Herausforderung eine tiefe Bereicherung unserer Familien und unseres Lebens.
Weil wir um die Trauer wissen, die eine Abtreibung hinterlassen kann, setzen wir uns ein, dass Eltern mit den etwas anderen Kindern von Anfang an kompetent beraten und unterstützt werden.
Die Möglichkeit eine ganze Spezies Mensch durch Euthanasie auszuschalten, erinnert uns an finstere Zeiten und als Zukunftsvision ist sie ein Alptraum. Der der Anfang einer „schönen neuen Welt“, die uns in keiner Weise erstrebenswert erscheint.
Linard Bardill


Der kleine Buddha / August 2012

am August 22, 2012 — in der Rubrik: Newsletter

Liebe Freunde!
Es ist so weit. Das Buch über den Kleinen Buddha ist am 30. August im Laden! Bei mir ist es gestern Nachmittag angekommen. Das Cover ist so, wie es die überwältigende Mehrheit von euch wünschte. Der kleine Mann von hinten auf der sommerlichen Ebene mit Bergen, Himmel und Wolken.  Das Buch ist wunderschön  und der kleine Buddha hat es mit ins Bett genommen. Nicht zu vergessen: dem Buch ist eine Cd beigegeben, ganz intim an meinem Ateliertisch aufgenommen. Mit Liedern, Geschichten und vielem mehr. Das ganze Paketchen für nur 34.-
Ich hatte damals versprochen, dass ihr das Buch als erste bestellen könnt. Dies ist nun ab heute der Fall.
Im Augenblick ist die Diskussion über den Prenatest voll im Gange. Durch diesen einfachen Bluttest ist es möglich, schon ab der 12. Schwangerschaftswoche ein Kind mit Downsyndrom zu diagnostizieren. Ich halte nicht viel davon. Ist das doch das definitive Tor zur Möglichkeit eine ganze Spezies Mensch auszumerzen. Mir graut vor der Vorstellung.  Wer dem Aufruf folgen will, kann das tun, indem er unter Kommentar seinen Namen schreibt.
Ab dem 14. September bin ich mit dem kleinen Buddha auch Abends im Konzert unterwegs. Bruno Brandenberger wird mich an den meisten Abenden begleiten
Premiere am 19.09.2012 iim Müllers Studion Zürich.
Freitag, 14.09.2012 – 20.00 Uhr – Zug Theater im Burgbachkeller
Mittwoch, 19.09.2012 – 20.00 Uhr – Premiere Zürich Millers Studio
Donnerstag, 04.10.2012 – 20.00 Uhr – Zürich Millers Studio
Dienstag, 09.10.2012 – 20.00 Uhr – Winterthur Alte Kaserne, Technikum- strasse 8
Mittwoch, 24.10.2012 – 20.15 Uhr – St. Gallen Kellerbühne
Freitag, 26.10.2012 – 20.15 Uhr – St. Gallen Kellerbühne
Samstag, 27.10.2012 – 20.15 Uhr – St. Gallen Kellerbühne
Sonntag, 28.10.2012 – 17.30 Uhr – Wädenswil Theater Ticino
Dienstag, 13.11.2012 – 20.00 Uhr – Luzern Kleintheater
Weitere Konzerte unter
Ich freue mich, euch bald zu sehen!
Gruss Linard Bardill
Der Sommer ist noch Erde
und Blumen
Und flirrende Luft
die aufsteigt über dem Asphalt
Die Kinder aber stecken schon in der Schule
und die Hoffnung
dass er noch lange bleibe
ist längst ihren Schuhen entwachsen
Glücklich dem alle Tage gleich
glücklich der nicht das Glück sucht
glücklich dessen Weg das Glück selbst ist
Wer den Newsletter abbestellen will, tue es bitte selbst unter:
http://www.bardill.ch/. Ihr erspart mir viel Arbeit. Danke


Mi amur Tamangur

am Juli 31, 2012 — in der Rubrik: Aktuelles,Interview

Beitrag im DRS1 Regional



Wozu ist der Wald?

am Juni 19, 2012 — in der Rubrik: Interview

Interview mit Linard Bardill zum Thema „Wozu ist der Wald “
In der Zeitschrift Bündner Wald

Sehr geehrter Herr Bardill. Vielen dank, dass Sie sich für dieses Interview zur
Verfügung gestellt haben. Ich freue mich mit Ihnen über die Erholungsfunktion
des Waldes reden zu können. Wir werden mit Sicherheit eine emotionale und
eine kritische Seite über Ihre Verbindung zum Wald in Erfahrung bringen. Ich
komme somit zu meiner ersten Frage:

Hielt sich der „kleine“ Linard Bardill schon in seinen jüngsten Jahren oft im Wald auf?

Ja, oft! Der Wald war für mich schon als kleines Kind ein Ort der Freiheit. Wenn ich alleine
war oder mit anderen Kindern. Wenn Erwachsene dabei waren, beobachtete ich, dass –
mein Vater zum Beispiel – anders waren als sonst.

Wie anders?

Gelöster. Weniger vom Alltag gepackt.

Worauf führen Sie diese plötzliche Verwandlung zurück?

DAS GESAMTE INTERVIEW IN VOLLER LÄNGE FINDEN SIE HIER



Ritalin

am Juni 18, 2012 — in der Rubrik: Aktuelles,Interview

Die Daten zu Ritalin sind erschreckend.

Wo sind die Lehrer, die verlangen, dass Kinder diese Droge verschreiben bekommen. wo sind die Ärzte, die es tun? Wo sind die Eltern, die es schlucken, dass ihr Kind ein kokainähnliches Präparat schluckt, von dem viele Forscher und Studien sagen, dass es abhängig macht? Betroffene sprechen von der verlorenen Kindheit. Der Chemiemulti Novartis verdient damit Milliarden.

www.seite3.ch/



Freie Schulwahl

am Juni 4, 2012 — in der Rubrik: Interview

Interview zur freien Schulwahl im Kanton Zürich

WinterthurerLandbote

 

“ Bald wird im Kanton Zürich über die freie Schulwahl abgestimmt „

Ich bin ein Befürworter der freien Schulwahl. Vielfalt bringt immer auch Herausforderung und die Möglichkeit, dass die Schule sich frei weiter entwickelt. weniger Schreibtischtäter!

mehr:

Argus KW21 Der Landbote

 



Bald wird im Kanton Zürich über die freie Schulwahl abgestimmt

am — in der Rubrik: Aktuelles,Artikel

Ich bin ein Befürworter der freien Schulwahl. Vielfalt bringt immer auch Herausforderung und die Möglichkeit, dass die schule sich frei weiter entwickelt. weniger Schreibtischtäter!

mehr dazu im Landboten.