Gästebuch
 
(151 Einträge)

Seite 4 von 16 Gehe zu Seite  < 1 2 3 [4] 5 6 ... 16 >

Urs Grützner - 28.11.2012/19:20 E-Mail
Ich bin schon viele Jahre dem Kindesalter entwachsen.... Trotzdem oder vielleicht gerade deswegen kann ich mich ob der Geschichten von Linard köstlich erfreuen. Der Doppelhas, der Brummbär, Gimmli , Aguila etc laufen in Linards herrlichem Bündner Dialekt zu Hochform auf. Vielen herzlichen Dank für diese Bereicherung.

Liat - 07.11.2012/21:16 E-Mail
Lieber Herr Bardill,
Sie übergaben uns Ihre Cd "i singe vo de sunne" im UKBB, als wir mit unseren 2 Söhnen warteten, vllt erinnern Sie sich. (Sie sangen das Lied vom Tieger)
Wir sind völlig begeistert von Ihren Liedern! Es ist wundervoll wie Sie sich in Kindergedanken hineinversetzen und daraus etwas zaubern können!
Ich bin selbst Sängerin und hebe meinen imaginären Hut vor Ihnen ;)

Alles Gute weiterhin!! Viel Erfolg!

Urs Wiget - 28.10.2012/13:07 E-Mail
Ihr Absatz "der Mensch ist Mensch, weil er sich ärgern kann...." und was folgt aus dem kleinen Buddha hat uns richtiggehend angesprungen - genial! Danke!
Sie waren ja mal bei uns im Dorf....und Ihre Lieder tönen neben dem Karibum und Brassens aus dem Autoradio, wenn wir weit reisen.
Danke für Alles!
Urs, Susi, Sophie, Tom

Remo Breitenbach - 18.10.2012/22:42
Lieber Herr Bardill

Ich wurde nach und nach auf Sie aufmerksam, zuerst über die Coopzeitung, später über ein Interview mit Ihnen. Was mich beeindruckt und wofür Ihnen ein Kränzchen winde: Ihre Botschaften treffen, weil sie einfach und naheliegend sind - aber genau deshalb den blinden Fleck, den Balken im eigenen Auge tüpfen. Ausserdem sprechen Sie über höchsttheologische Themen in verständlicher Sprache - so ganz ohne religiöse Aura, dafür ganz schön verwurzelt im Leben.

Viele Grüsse an Sie und den kleinen Buddha
Remo Breitenbach

Dhanisthika Klossner - 05.09.2012/15:39 E-Mail
Vielen Dank für den wunderbaren zu Herz gehenden Bericht "Alle Menschen sind speziell" von Linhard Bardill.

Nicht nur alle Menschen sind speziell, sondern alle Seelen (Wesen) die sich bewegenden
und die sich nicht bewegenden sind einzigartig, speziell und wunderbar.

Ich habe mit solchen Kinder gearbeitet - die von der Öffentlichkeit geistig behindert genannt werden und habe wunderschöne, bereichernde Zeiten erlebt von denen ich sehr viel lernen durfte,
so wie es Linard Bardilli sagt, kleine grosse Buddhas. Das ist die wunderbare Vielfalt in der göttlichen Einheit (Schöpfung)und wir Menschen sind bereit diese Vielfalt zu zerstören.
Es ist noch nicht genug wie wir die Mutter Erde mit all ihren Resourcen und Lebewesen ausbeuten, nein, wir treiben es noch weiter zu den ungewollten Kinder die nicht in unsere sterile, materielle und Geld orientierte Welt mehr passen. Kinder nach Mass müssen es sein,
die nicht mehr verschieden von einander sein dürfen und ein Massgeschneidertes Schönheits, Intelligenz und Leistungsideal vorweisen. Kinder aus der Laborretorte. Dazu schliesse ich auch all die Kinder die "abgetrieben" (was für ein schrecklichens Wort) werde mit ein. Eine schöne neue Welt
der Tragödie kommt da auf uns zu. Bedenken wir, dass das Gesetz AKTION=REAKTION für uns alle gilt.

Viele Liebe Grüsse

Dhanisthika Klossner
Mattenstrasse 19
3600 Thun


Fam. van den Akker - 26.08.2012/21:09
Grüezi Linard,

Wir eine Holländische Familie, der seit 4 Jahren in der Schweiz lebt, haben dein Konzert gestern in Glarus sehr genossen. Als unsere Kinder damals im Kindergarten waren, haben wir deine Lieder kennen gelernt. War auch gut für uns Eltern so etwas besser Schwiizertüütsch zu lernen.
Danke!

äs Grüässli usem Glarnerland
Fam. van den Akker, Elm

Anika Yago - 29.02.2012/12:08 E-Mail
Lieber Linard Bardill.. ich darf am 9.März mit Dir und dem Chor das Konzert "nid so schnell Wilhelm Tell" mitsingen. Ich bin jeden Tag am üben und kann die ganze CD auswendig.
Ich freue mich sehr! Duauch??

Liber grus anika

Angelo und Claudio Renggli - 26.02.2012/20:53 E-Mail
Hoi Linard
Wir schlafen nicht ohne die Räuber Schlaui und Klaui ein. Jetzt hat unser Mami noch andere CDs bestellt und wir freuen uns riesig darauf.
Ganz herzlichen Dank für deine coolen Geschichten.
Gruess Angelo und Claudio

Benker Andreas - 20.02.2012/14:06 E-Mail
Lieber Linard

Ich möchte mich auch bedanken für die Lieder und Geschichten, die ich super gut fand. Ich bin der, einer vom AZB in Strengelbach, im Gartenunterhalt arbeitet. Ich muss irgendwann mal noch eine CD kaufen, wo das Lied mini Schwiiz drauf ist. Das hat mir so gefallen. Ich habe auch jetzt die alle Tourneedaten und habe sie auch ausgedruckt. Nur, am 12.05.12 haben wir Tag der offenen Tür im AZB. Ich würde sicher gern da kommen Dich zu hören. Irgendwann klappt es schon mal. Nach Solothurn könnte ich sogar mit dem Roller zum beispiel kommen. War schon oft per Roller dort. Habe auch das im SF von den drei Familien gesehen. Du weisst ja, was ich da meine, Hebamme. Jetzt habe ich viel geschriebe und komme zum Schluss. Bis bald. Viele grüsse Andreas

Zoë Stauffacher - 18.01.2012/19:40 E-Mail
Lieber Herr Bardill,
ich bin ihnen begegnet, in Schwanden (GL)
Vielleicht erinnern sie sich.Ich hörte zuvor
Die Rose von Jericho von ihnen.
Dr Doppelhas höhre ich fast jeden zeiten Tag und es wird mir nie langweilig.Auch Zaubermuus und Marzipan mag ich sehr.
Ich bin 12 Jahre alt.Ich liebe ihre Werke und ich glaube wir haben etwa gleichviel Fantasie.Als ich ihnen begegnete ,ging einer meiner grössten Wünsche in erfüllung. ( 8
Danke ,dass es sie gibt.
Zoë Stauffacher


Seite 4 von 16 Gehe zu Seite  < 1 2 3 [4] 5 6 ... 16 >



Ins Gästebuch schreiben
Name:*
E-Mail:
Sicherheitsfrage:* Wie heisst die Hauptstadt der Schweiz?
Nachricht:*


 
* sind Pflichtfelder