Gästebuch
 
(154 Einträge)

Seite 6 von 16 Gehe zu Seite  < 1 ... 5 [6] 7 ... 16 >

Damian und Lona Neidhart - 28.11.2010/20:55
Konzert Kirche Ebge

Lieber Linard,
Es war lustig mit dir zu singen. Ich will wiedermal mit dir singen!
Damian

Nachricht von Lona, die auch mit dir gesungen hat, aber noch nicht schreiben kann: (:0)€&@
Xoxoxo
Lona

Ursula Borner - 24.10.2010/15:27 E-Mail
Allegra Linard Bardill

Durch meine kleine Enkelin Chiara, habe ich Ihre
Lieder und Geschichten kennen- und liebenge-
lernt.Seit wir Sie nun auch noch Live gesehen und gehört haben, bin ich ein grosser Bardill-Fan. Die Geschichte vom anderen Wilhelm Tell ist einfach grossartig.
Chiara ist soeben fünf geworden und geht nun
in den Kindergarten. Das Lied von Paul dem Grossmaul, kann sie inzwischen auswendig und
wir sind natürlich stolz auf sie. Kürzlich hat sie sich mit den Worten " aber nid mit mir"gegen einen körperlichen Angriff gewehrt. Ihre Kinder-
gärtnerin hatte für diesen Ausspruch jedoch kein
Verständnis und meinte: sowas sagen wir hier
nicht. Ich wiederum kann mich mit dieser Aeusserung nicht anfreunden, weil ich der Meinung bin, dass ein kleines Mädchen, das von
einem Grossmaul schikaniert wird, ruhig sagen
darf "aber nid mit mir" und ich denke Sie teilen
meine Ansicht?
Schade, dass nicht alle Lehrer/innen Ihre Lieder
und Geschichten kennen. Meines Erachtens müsste Linard Bardill ein Pflichtfach werden!
Ich jedenfalls werde mich weiterhin an Ihrer Musik erfreuen, mit Chiara in's blaue Wunderland
tauchen, zusammen die neue CH-Nationalhymne
singen und froh sein, dass es Bardill gibt.

Liebe Grüsse aus der Ostschweiz

Ursula Borner


Zünd Dorothea - 16.10.2010/00:52 E-Mail
Immer wieder hören die Kinder die CD "Ned so schnell Wilhelm Tell". Ich meinte sogar, dass das Lied "Jo das esch d'Schwyz..." könnte man zur neuen Schweizer (Kinder)-Landeshymne erküren. Denn der Liedertext beschreibt die Schweiz so identisch und so nah, wie auch übrigens die Geschichte von Wilhelm Tell, einfach super! Ich bin beeindruckt!
Herzlichen Dank! Dorothea Zünd

janos - 13.09.2010/14:48
schön das i im tell han törfa mitsinga

herzlichi grüass


JANOS

laurentia nussbaum - 09.09.2010/13:34
ich möchte mich herzlich für all die lieder bedanken, von \"miini beide hosesegg\" bis zum \"herr jöhri\", ich und viele meiner freunde singen diese heute noch und freuen uns daran.. (wir sind siebzehn und älter :)) ich finde es auch toll, dass ihre lieder einem einen weg zeigen, wie man die kinder erreichen kann. gott behüte sie und alles gute,

laure

von Arb Francisca - 01.09.2010/21:57 E-Mail
Char sar Linard Bardill

Il Konzert dals 28.8 a Solothurn deira darcheu üna vouta daplü danar. Meis uffants Andrin e Ladia chantan cun dalet tuota di: Easy peasy Öpfelschuss...:-)
Nus s'allegrain tuots sülla prosma vouta.

Salüds e ün grond cumplimaint eir a Bruno
Francisca von Arb cun Andrin e Ladina, Biberist

Martina Jauch - 13.08.2010/08:47 E-Mail
Lieber Linard Bardill
Anfang Juli waren wir am Kinderkonzert auf dem Zugerberg, wo Sie nid so schnell Willhelm Tell performten...
Unseren Kindern hat es sehr gut gefallen. Ihre Aussage - nid mit mier - hat unserem älteren Sohn sehr gut getan. Er wird von älteren Kindern gemobbt, was ihm sehr zu schaffen macht, aber durch ihr Programm hat er die Kraft die hässlichen Attacken der anderen Jungs besser zu ertragen.
Herzlichen Dank für Ihre wunderschönen Geschichten, die Kindern wie uns Erwachsenen ganz viel geben...
Mit lieben Grüssen
Martina Jauch mit Familie

Katharina Krummenacher - 07.08.2010/17:27 E-Mail
Lieber Linard Bardill und Helfer

Wir durften zusammen mit Euch eine tolle 1. August-Bundesfeier auf dem Rütli erleben. Andrea genoss es sehr, vor so vielen Menschen singen zu dürfen. Es war eine richtig gemütliche Feier und alles war top organisiert. Dies alles war nur möglich durch Euer grosses Engagement, sei es das Singlager im Frühling, die Kinderkonzerte oder eben diese Bundesfeier. Vielen herzlichen Dank dafür, dass unsere Tochter viele wunderbare Momente erleben darf und lernt was es heisst, vor dem Publikum zu stehen.

Es liäbs Grüässli vo's Krummenachers

Bea Schürer Kindergärtnerin, DaZ Fachlehrperson - 20.07.2010/16:59 E-Mail
Lieber Linard Bardill,
Seit Beginn meiner Kindergärtnerinnenkarriere begleitete mich dein Lied von den "sieben kugelrunden Söien". Es ist und bleibt ein "Fägger," welches alle meine Kinder begeisterte.
Mit dem Wechsel zur DaZ Lehrperson und dem unterrichten in Standardsprache fehlten mir plötzlich die liebgewonnenen Lieder.
So habe ich mir erlaubt, eine Version in Standardsprache zu übersetzen, mit demZiel, möglichst nah am Orginaltext zu bleiben.
Hier ist sie, ich bin gespannt und würde mich über eine Antwort freuen. „Sieben kugelrunde Schweine“

Sieben kugelrunde Schweine
liegen im Heu ganz alleine.
Alle grunzen, alle schmatzen
helfen sich am Rücken kratzen. Mz,mz,mz,m…

Plötzlich kommt ein grosser Löwe,
alle schauen in die Höhe:
„Löwe, willst du uns jetzt fressen
oder hast du schon gegessen?“ Mz,mz,mz,m…

Der Löwe lacht und sagt: “Nein, nein!
Ich fresse doch kein kleines* Schwein.
Ich will mit euch grunzen und schmatzen
und mit euch den Rücken kratzen.“ Mz,mz,mz,m…

Sieben Schweine und ein Löwe
Alle schauen in die Höhe,
alle grunzen, alle schmatzen,
helfen sich am Rücken kratzen. Mz,mz,mz,m…



* kann ein beliebig passendes Adjektiv
eingefügt werden. z.B. sprechendes, lustiges


©bea schürer, bea@schuerer.ch

Mit herzlichen, grunzenden Grüssen

Marilyn - 13.06.2010/11:30 E-Mail
Lieber Linard Bardill

Danke für das tolle Konzert auf dem Gurten! Wir hatten riesig Freude am Wilhelm Tell, am Kinderchor und den tollen Musikern. Und überhaupt: Linard muss man einfach live erleben ;-)

Mit lieben Grüssen
Marilyn und Marc

Seite 6 von 16 Gehe zu Seite  < 1 ... 5 [6] 7 ... 16 >



Ins Gästebuch schreiben
Name:*
E-Mail:
Sicherheitsfrage:* Wie heisst die Hauptstadt der Schweiz?
Nachricht:*


 
* sind Pflichtfelder