Linard Bardill´s Inhalte: Aktuelles - Artikel - Interviews - Wichtige Dokumente - Newsletter
 

Best of 33 Jubiläumstour

am November 14, 2016 — in der Rubrik: Aktuelles,Artikel,BestOf33,Projekte,Wichtige Dokumente

2017 ist Linard Bardill seit 33 Jahren on the road, oder „sün viadi“, wie man auf Romanisch sagt.
Dazu gibt es eine Jubiläumstour „best of 33“. Linards beste und beliebteste Lieder im Soloprogramm.

Nach der Premiere AM 28. JULI 23.30  am Festival da Jazz, in St Moritz, im Kronenhof in Pontresina, beginnt am 20. September die Tournee. In Chur mit Cd Taufe in der Klibühne 20’00 Uhr.
Die anderen Daten:

(Für den Tourplan bitte auf das  PDF klicken)

Linard Bardill

Montag, 16. Oktober 2017  in neues Deutschland
In Freie, ins Weite 
Von Uwe Stolzmann

Sie sind sein Markenzeichen: lange Locken. Linard Bardill war ein Rebell, er ist ein Poet, ein Liederer. Im Leben nahm er so manche Steilkurve, seine Lieder zeugen davon. Gute Nachricht:
Auf zwei CDs gibt es jetzt die besten Songs aus 33 Jahren, darunter manche Überraschung. Begegnung in seinem Atelier in Scharans im Schweizer Kanton Graubünden: Ein karger Raum mit Tisch und Bank, zwei Mikros, Gitarre. Auf der Bank sitzt Linard Bardill, Jahrgang 1956, eine CD entsteht: »Der kleine Buddha«. Schon beginnt er zu singen, mit dieser starken, warmen Stimme. »Rägebogebuddha«, ein Lied für seinen Sohn. Er singt es mit Wehmut und Liebe, als ginge es just jetzt ums ganze Leben. Da ist kein Publikum. Bardill aber singt, als stünde er vor Tausenden. Eine Naturgewalt ist dieser Sänger; wer zu dicht bei ihm sitzt, wird fortgeschwemmt.Noch eine Begegnung, im Turmhaus der Familie, 15. Jahrhundert. Eine Kammer, der Tisch aus Nussbaum. Durch kleine Fenster geht der Blick ins Weite, übers Domleschgtal zum Beverin.Bardill erzählt von Tamangur, dem mythischen Arvenwald iEngadin. Erzählt, wie gefährdet der Wald sei, genau wie die Sprache der Bündner, seine Sprache, das Rumantsch. Plötzlich greift er zur Gitarre; ein Akkord erklingt,dann singt er auf Rumantsch, und das Haus scheint mitzusingen. »Der Friedhof von Schuls«: »Der Kirchturm schlägt die Stunde, im Talgrund rauscht der Inn. Der Fluss sagt, was die Glocke sagt: Das Leben kommt, das Leben geht.« Bardill war Pfarrer und war Rebell. Er ist ein Troubadour, ein Erzähler,Sänger, Komponist, auch ein Philosoph. Stets auf der Suche ist dieser Liederer: nach Erkenntnis. Er geht gern unbequeme Wege; er eckt auch gern mal an, ein charismatischer Kämpfer. Die Wegmarken dieser Lebenswanderung finden sich verstreut auf 13Platten und CDs. Drei Dutzend weitere CDs hat er für Kinder aufgenommen. Für sein Werk gab’s Goldene Schallplatten, den Salzburger Stier, den Deutschen Kleinkunstpreis. »Widerborstig« nannte die Jury seine Lieder. Nun können wir viel Gutes wiederhören, Stücke aus gut dreißig Jahren. »Best of 33«: Die Doppel- CD zeigt den ganzen Bardill, mit seinen Wunden, seiner Weisheit. Zeigt den Mann, der die Welt verändern möchte, und den, der sie bewahren will. Deutsch und Rumantsch singt er, mal heiter und mal melancholisch, von Liebe und Tod. Über Dichter, die er liebt. Über die schwierige Heimat. Von Tamangur und vom Rägebogebuddha. Und natürlich vom Friedhof in Schuls. Die Gitarre fordert, treibt, aber häufiger singt auch sie. »Che allegria«, schreibt Linard Bardill auf der CD, »dies alles mit euch teilen zu dürfen!« Danke, Linard, möchte man antworten. Danke, dass du uns mitnimmst in deine Weite.

Linard Bardill: Best of 33 (Sound-Service)

https://www.festivaldajazz.ch/de/programm/linard-bardill

Cul Asen pel muond aint (mit dem Esel durch die Welt)
Eselreise durchs legendäre Tamangur
6. – 9. August 2017  Zeitraum: 6. – 9. Und 10. – 13. August 2017

Die Eselreise ist Geschichte. Es waren wunderbre Tage im Wald von Tamangur. Mit 30 Kindern, 6 Erwachsene und 10 Esel . Dazu unzählige Arvenhäher, Murmeli, Betschlas ed ils Dschembers da Tamangur.
Eine Kindheit ohne Tiere kann ich mir nicht als glücklich vorstellen.
Aber keine Angst, wir werden die Reise nächstes Jahr wieder durchführen. Daten und Infos folgen.

Hier ein paar Eindrücke aus der Presse

Mit Eseln und Kindern

Nähere Infos:
http://www.bardill.ch/wordpress/wp-content/uploads/2016/11/Cul-Asen-pel-muond-aint-1.doc

Anmeldung für Kinder ab der 3. Klasse: linardbardill(ät) bardill.ch

 

 

 



Das neue Buch

am September 21, 2016 — in der Rubrik: CLÀ FERROVIA

Zusammen mit Peter Pfeiffer hat Linard Bardill ein neues Buch verfasst. Es heisst „Clà Ferrovia reist zu den Gnomen in‘s Farbenland“ und gehört zur beliebten „CLÀ FERROVIA“ Reihe. Viel Spass damit!



Schellen – Ursli Titelsong für den Film von Xavier Koller

am Mai 7, 2016 — in der Rubrik: Aktuelles,Projekte

Ab sofort ist die Cd mit Musik aus dem Schellen – Ursli Film und dem Titelsong „d’Flügel, wo du mier hasch geh“! im Laden und auf dem Netz…. http://lnk.to/4eEa0

Hier die Noten des Titelsongs vom Schellenurslifilm
Viel Vergnügen beim Singen.

thumbnail of DFluegel-wo-du-mier-haesch-geh-Schellen-Ursli-Lied-3-seitig thumbnail of DFlugel-wo-du-mier-haesch-geh-Schellen-Ursli-Lied-2-seitig

 



Presseberichte aus der Berner & Südostschweizer Zeitung

am September 10, 2014 — in der Rubrik: Aktuelles,Artikel,Scharans

Layout st-23/magazin/A2/bz_workflow.ngen(workflow4.ngen)

011_sogr_16_2014-09-10



Neue CD „Scharans… if you make it there“

am September 4, 2014 — in der Rubrik: Newsletter,Scharans

Liebe Freunde,

Es ist so weit! Begeisterung kommt von Geist, und den Geist gibt es in unserem abendländischen Konsum – und Gott- ist – tot – Alltag schon kaum bis gar nicht mehr. Die Philosophen haben ihn auch unlängst gebodigt, aber ich – verzeiht – kenne nur eine Lebensquelle: die Liebe, die sich in Begeisterung, Empfindungs- und Denkraftkraft und im Mitgefühl ausdrückt.
Diesmal ist es die Liebe für mein Dorf und die Menschen, die da wohnen. Nicht, dass da alle – mich eingeschlossen – nur tolle Menschen wären. Da gibt es alles, wie überall, aber ich bin überzeugt, dass nichts verloren ist, so lange wir es lieben können.
Darum möchte ich mit allen, die Lust haben, meine Liebe und Begeisterung teilen:
Scharans, if you make it there …
Ein Tätsch auf den Agloarsch, eine Liebeserklärung mit 13 Liedern über das Leben, die Liebe, den Tod und das Überhaupt, das es nur innerhaupt gibt, und 2 Lieder über Scharans, ein stilles/wehmütiges und eines fadegrad: mit Männerchor, und vielen Kindern, mit der Ländlerkapelle Hoharäzia, Claudio Pagelli, (Git) Gian Lorenz, (Bass) Michi Gertschen (Tasten) und den Jungs von 77 Bombay Street.
Übrigens: Die Single Sternthaler läuft seit 2 Wochen schon jeden Tag auf SRF 1!
Scharans der Taubenschlag, in dem wir wohnen, Scharans, das ich mit dem kleinen Buddha und den Eseln Oro und Rosa oft durchwandere (ich bin eine Dorfwanderer!) und immer wieder Neues entdecke. Dazu ein sehr opulentes Booklet, ein veritables Taschenbuch mit über 250 Fotos von Dorf und Dörflern, gesehen gebannt, je halb von mir und Beny Steiner, einer wunderbaren Fotografin aus Scuol, die zu meinem Innenblick eine Aussenschau liefert.
So Schluss mit Geflunker hier alle Infos und Bestellung!
http://www.bardill.ch/html/shop/shop_erwa_lieder.html
Wer zu Cd und Buch (mit Velogrammflyer!!!) etwas zweites/drittes etc … dazu bestellt, bekommt das neue Minedition Bilderbuch „Das Leben ist ein Fest“ dazu geschenkt.

Konzerte mit der Allstar Scharanser Tubeschlagbänd, verstärkt mit dem Legionär Peter Finc:

http://www.bardill.ch/html/auftritte/auftritte_tourneedaten.php

Ich freue mich sehr, euch irgendwann und irgendwo zu sehen!

Gruss Linard Bardill

Und hier als Gedicht der Text zu einem Lied, das auf der neuen Cd ist

Ein Rätsel! Wer herausfindet, wer mit dem Du gemeint ist,
kann mir die Lösung schreiben, einfach Mail retournieren.
Jeder Vorschlag wird persönlich beantwortet. Die richtige wird nicht veröffentlicht!

Rätsel

Du, wo mi uf dine Flügel treisch
Du, wo lügt wie druckt und d’Wohret seisch
Du, wo schreisch und flüschterisch und singsch
Du, wo mi zum högschte Gipfel bringsch

Und mit mer brüelsch und mit mer gosch
Und in der Nacht mi nid verlohsch

Wenn i über d’Bilder lache
Wo ni vo mier sälber mache
Wenn i d Geischterstund beschwöre
Oder miner Liebschte ghöre

Du, wo mi uf dine Flügel treisch
Du, wo schimpft wie d’Spatze alles besser weisch
Du, wo schneller bisch als en Gedanke
Will d’Gedanke dier nu immer hinnedri könnt wanke

Du, wo mi uf dine Flügel treisch
Du, wo ds Herz uf mini Zunge leisch
Du, wo der Ton machsch, alli Wörter weisch
Du, wo namelos min Name seisch

Und mit mer brüelsch und mit mer gosch …

Du, wo mi uf dine Flügel treisch
Du, wo lügt wie druckt und d’Wohret seisch
Du, wo schreisch und flüschterisch und singsch
Du, wo mi zum högschte Gipfel bringsch

Und mit mer brüelsch und mi mer gosch …



Die neue Single: «Honigcrazy»

am Juni 25, 2014 — in der Rubrik: Scharans

LINARD BARDILL – Single: «Honigcrazy» Er schreibt, singt und spielt: Bücher, Lieder und Bühnenprogramme. Für Kinder und Erwachsene. Und das bereits seit mehr als 30 Jahren. Deutlich über 40 Langspielplatten resp. CDs sind seither von ihm erschienen. Mit seiner neusten Produktion wendet sich der unermüdliche «Liederer» aus Scharans jetzt wieder (primär) an die Erwachsenenwelt. Am 5. September 2014 erscheint das neue Album «Scharans… if you make it there» von Linard Bardill: 13 grossartige und abwechslungsreiche Lieder mit gewohnt humorvollen Wortschöpfungen in tiefgründigen Texten, gespielt in allerbester Cantautori-Manier.



Der Flyer / Bardill & Tubeschlagbänd

am — in der Rubrik: Scharans



Mittsommerfest 20.-22.Juni 14

am Mai 19, 2014 — in der Rubrik: Aktuelles,Projekte

Am 20.-22. Juni gibt es im Atelier Bardill ein Mittsommerfest mit Ausstellung und Konzerten und Matinée zum Thema Liebe. Anmeldung und Vorverkauf: buero@bardill.ch // 078 826 90 92 => Flyer Mittsommerfest Bardill



Text Scharanserlied

am Juni 3, 2013 — in der Rubrik: Aktuelles,Artikel,Scharans

 

Scharans

77 Bombay street / Linard Bardill   

Matt

d’Sibil öffnet ire Lade                                   h   e

d’ Erschtgigs gönd ins Heim go bade          A   D

Uf em Beverin häts Wind                              G  e       

ds Poschti kunnt mit 100 Kind                     Fis  h 

Linard

der Felix üsre Dorfkanzlischt                                   h   e

gseht us wie nen Alpinischt                         A  D 

Er erklärt Turischte nett                                G  e

dass im Scalottas Kaffi hät                                      Fis G  A  h  h

 

Matt und Linard

Scharans du bisch min Tubeschlag             h  G

S’git kei Ort wo ni besser mag                                A  D

Wenn immer i wiit furt muess go                 h  G

Denn freu i mi zum Hei zrugg kho                A  D

Scharans bi dier fühl i mi wohl                    e  e

En Käfer uf sim Bluemekohl                         Fis G  A  h  h

 

Alle Kinder

Wenn d’Sunne hinterem Beverin                             h   e

Verschwindet wie ne Künschtlerin                         A   D

Der Himmel orang afangt färbe                                G   e

Dass eim kunnt als wett me stärbe             Fis    h

Alle Männer

Wenn der Xander sini Schöf                         h    e

An Brunne tribt und es paar Gööf                            A   D

Dur ds Gwusel dure springend  tüend         G   e

vor luuter Früelig tanze müend                    Fis G  A  h h

 

Alle Kinder und alle Männer Matt und Linard

Scharans du bisch min Tubeschlag             h  G

S’git kei Ort wo ni besser mag                    A  D

Wenn immer i wiit furt muess go                 h  G

Denn freu i mi zum Hei zrugg kho                A  D

Scharans bi dier fühl i mi wohl                    e   e

En Käfer uf sim Bluemekohl                         Fis G  A  h h

 

1. Hälfte Ländlerkapelle

2. Hälfte Pagelli Gitsolo über Ländlerkapelle

Instrumental über Ref

 

Ein Kind

So kunnt e jede Tag für Tag                          D   A

Wieder zrugg in Tuubeschlag                       e    h

Ein Mann vom Männerchor

Wils doch nüt bessers git                             e  e

Als de Ort wo du dehei und bisch                           Fis Fis

 

2x Alle

Scharans du bisch min Tubeschlag             h  G

S’git kei Ort wo ni besser mag                    A  D

Wenn immer i wiit furt muess go                 h  G

Denn freu i mi zum Hei zrugg kho                A   D

Scharans bi dier fühl i mi wohl                    e  e

En Käfer uf sim Bluemekohl                         Fis G  A  h h

 

 



Kleiner Buddha in St Gallen

am November 6, 2012 — in der Rubrik: Artikel,Der Kleine Buddha

Kleiner Buddha St. Galler Tagblatt